löcher stopfen

puh, geschafft! viel besseres hätte ich heute an diesem trüben sonntag wohl nicht hinbekommen können.

ich hatte ja vor kurzem berichtet die fotografischen beigaben zu den blogeinträgen der  ersten zwei jahre aus versehen abgeschossen zu haben. nun spielt das visuelle – dem geneigten leser mag es aufgefallen sein – bei diesem blog eine nicht gerade unwichtige rolle. also musste ich wohl früher oder später ran und die löcher wieder flicken. damit habe ich nun den halben tag verbracht.

erstmal die bilder wieder finden. manche tauchten in einem alten iweb-backup-file wieder auf, manche ließen sich über mit der spotlight-suche wieder hervorholen, bei den meisten musste jedoch die iphoto-datenbank komplett durchgescrollt werden. es ist gut möglich, dass einige posts ein anders foto bekommen haben, weil ich mich an das ursprüngliche nicht mehr erinnere.  andere puzzlestücke habe ich nicht wieder gefunden, so sind wenige posts auch leer geblieben.

nicht  zu unterschätzen ist die  automatische skalierung von iweb und wordpress.com. bei 1und1-blog, der abgespeckten wordpress-variante, die das blog derzeit antreibt, fehlt dieser luxus. so mussten die meisten bilder nach ihrer exhumierung erstmal manuell auf 480px breite gesetzt werden, ehe sie mit einem plakativen namen versehen, auf den ftp-server hochgeladen und eingebunden werden konnten. ach ja und dann hat’s die textformatierung gerne mal ein bisschen verhauen…

anyway… ich muss jedoch sagen, dass es auch durchaus was schönes hatte, die letzten drei jahre aufzubereiten. vieles ist mir wieder in den sinn gekommen und hat mich schmunzeln lassen. und ich habe monate entdeckt, die fast an jedem zweiten tag einen blogeintrag sahen. hut ab! sollte mich mal wieder ran- und die augen offen halten, das handy aufladen und öfters wieder mal die pixelschwache vga-kamera abdrücken. kamen ja meist ordentliche sachen bei raus, immerhin derzeit 272 augenblicke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.