terminus technicus

dies ist womöglich der erste eintrag einer komplett neuen kategogie, denn heute ist mir auf der arbeit ein dokument auf dem bildschirm erschienen, in dem ein satz steckte, der mich sofort an ahnes „sätze seltsamer schönheit“ denken lies. und da fiel mir auf wie oft wir techniker in unseren schriftlichen ergüssen wendungen, begriffe und konstruktionen gebrauchen, die für jeden außenstehenden höchst skurril wirken müssen. mal sehen, welche stilblüten ich noch so auftreiben kann. los gehts heute wie gesagt mit folgendem satzfragment, ruhig zweimal und laut vorlesen:

…Zumischung kammerfiltergepresster Schlämme mit einer schollig-brockigen Konsistenz zu Steinkohlenknorpeln oder Braunkohlenbriketts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.