3 Gedanken zu „Marin Nicasio 2

  1. Ouh sexy schöner Pick! Nicht ganz nicht meine Farbe, aber ich erkenne historische Bezüge zu Geräten, die zu gemeinsamen KHG-Zeiten bewegt und weitergereicht wurden – das passt. xD
    Ganz eindeutig meinen Geschmack trifft allerdings die restliche Philosophie des Velos. Bin absoluter Fan klassisch-solider Grundwerte wie dem komplett ausbaubaren (modern veredeltem) Stahlrahmen, quasi unsichtbarer Schutzbleche, keine Federung – zusammen im Mix mit bewusst gewählten Upgrades der Moderne, wie Bremssystem, 2-fach Umwerfer, leichte Gabel.
    Bin sehr gespannt, wie Deine Erfahrung/Beurteilung mit dem Cockpit ausfällt. Welche Reifengröße ist es geworden? Klassisch 700C oder modern 650B?
    Ich hab noch „mattschwarz“ übrig, vom anpassen meiner Felgen… falls Dir irgendwann die Schutzblechstreben zu silbrig werden xD

    Viel Freude erstmal, finds grandios!

  2. Oh, vielen Dank!
    An die Dropbars (bzw. vor allem das leicht nach vorn gestreckte Sitzen) gewöhne ich mich noch. Irgendwo muss da boch ein halber Zentimeter, ein viertel Grad Neigung optimiert werden. Wenn man in die Pedale steigt ist dieser Lenker sicherlich top!
    Die Reifen am Rad sind 700c, wobei ich mit dieser Nomenklatur nicht wirklichvertraut bin, eher mit ETRO, da sinds 37-622.

    • Möge die Optimierung beginnen.

      Ich lese das ‚C‘ in 700C als „Classic“, also edel wie es sich (nach meinem Empfinden) gehört, hehe.
      650B hat am Ende den selben Umfang des Reifens, ist bloß eine etwas kleinere Felge (die ebenfalls für 28″ Bikes gedacht ist), was mehr Raum für die dickeren Schlappen lassen soll. Also ‚Big‘ oder so? Hipsterkram halt xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.