gärkörbchen

diese woche habe ich seit langem wieder mal gebacken. dabei kam erstmals mein geburtstagsgeschenk, ein gärkorb, zum einsatz. das ergebnis war okay, an manchen stellen etwas verbesserungswürdig. zum einen habe ich erstmal so viel mehl in den korb gegeben, dass man kaum mehr ein muster sieht. so schauts auch außen ein wenig blass aus. der teig selbst ist recht fest geraten, er hatte aber genug zeit zum gehen, da ich ihn morgens vor der arbeit geknetet und das brot dann erst abends gebacken habe…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Brot von Jan. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.