vermessung der welt

bin wieder daheim. daheim im erfrischend kühlen europa. richtig frieren tu ich nicht, bloß lässt mich der jet-lag noch ein wenig früh die augen öffen und reißt mich ebenso früh müde von den beinen.das ich wieder zurück war, hab ich spätestens in paris gemerkt, als ich ein flugzeug mit krawattenbehängen griesgramen gestiegen bin. meinem koffer hat der pariser flughafen, das dreckding, offenbar doch so gut gefallen, dass er noch ein paar stunden länger dort geblieben ist, was mir ganz recht war, da ich wieder mal mit leichtem gepäck im zug heim fahren konnte.was bleibt außer vielen neuen eindrücken von dieser reise übrig? neues kartenmaterial! als ich gestartet bin habe ich gesehen, dass in openstreetmap.org labuan lediglich als weiße fläche zu sehen war. ich habe also mein standortbestimmungsgerät mitgenommen und mich fleißig ans kartieren gemacht. die stadt habe ich abgelaufen, die großen straßen mit dem auto abgefahren. das gesamtergebnis, an dem noch ein paar kleine schönheitsreparaturen notwenig sind, lässt sich hier einsehen. wenn also der nächste von euch nach labuan kommt hat schon mal eine grobe übersicht unter freier lizenz…ach ja, und fotos gibt es natürlich auch, zu sehn sind sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.