Kinderkacke

Ich mag das Internet. Das Internet hat mir schon oft geholfen, mich beraten, mich Wissen gelehrt. Es versagt jedoch auf klägliche Weise bei der Beratung junger Eltern, die sich um Gesundheit, Ernährung oder Entwicklung ihres Nachwuches sorgen. Denn das Netz beheimatet leider auch die grenzdebile Distribution von Halbwissen in Form von Mamiforen.

Es ist echt übel. Du möchtest zum Beispiel etwas Unverfängliches nachschauen, willst darüber zwar kein wissenschaftliches Paper lesen, aber zumindest einen fundierten, redigierten Text. Bei manchen Suchbegriffen bekommst du jedoch ausschließlich Foren abgeboten. Du klickst dennoch drauf und sinkst prompt in tiefen Fremdscham. Diese Nicknames, diese Avatare, diese Kosenamen, infantile Sprache, gegenseitige Panikmache…

Oh Mann! Leute, geht raus an die frische Luft, spielt mit euren Kindern und guckt auch mal hinter den Gartenzaun eures Familienlebens! Und wenn es wirklich Probleme gibt, dann geht verdammt nochmal zum Arzt!

PS. Ein Hoffnungsschimmer: die Seite Kindergesundheit-Info der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

PPS. Die ganze Scheiße geht übrigens bereits bei der Schwangerschaft los. Lest. Keine. Foren!

5 Gedanken zu „Kinderkacke

    • Oh Mann, Kamerababyphone…
      Ja, die Kids mögen Smartphones, Tablets, allgemein bunte und spiegelnde Bildschirme. Aber Bilderbücher sind auch bunt. Und wenn man den Kleinen einen Spiegel hinlegt, gehn die ebenso voll ab. (Aber der könnte doch zerbrechen, mimimimi…)

  1. Was mir noch dazu eingefallen ist: Die oftmals anzutreffende unverschämte Verwendung von Klarnamen und Kinderfotos kratzt am Persönlichkeitsrecht der Kinder. Die werden sich später drüber ärgern! Sowas macht man doch nicht…

    • Ich hab mir tatsächlich schon die Frage gestellt, welche soziologischen Marker aktiv sein müssen, damit sich Familien ernsthaft darüber Gedanken machen, in welchem Alter das Facebook-Profil für den Nachwuchs angelegt und wann der Zugang dafür weitergegeben wird….. m)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.