radio-rudimente

wenn ich ein radio einschalte bleibe ich eigentlich immer bei den „labersendern“ wie dem deutschlandfunk hängen. ich mag die meist unaufgeregte, zugegeben leicht elitäre art, das behäbige und staatstragende.

faszinierend finde ich, wenn ich in diesem alten medium funk über relikte der bonner republik stolpere: jeden sonntagmittag um zwölf überträgt deutschlandradio kultur zum beispiel die schläge der freiheitsglocke im schöneberger rathaus, verbunden mit dem dazugehörigen freiheitsgelöbnis.

bereits am sonntagvormittag versprüht das sonntagsrätsel den biederen charme der sechizger jahre: lösungen können per brief eingeschickt werden.

ich war kürzlich auch mal um mitternacht mit dem auto unterwegs. da vernahm ich ein weiteres überbleibsel aus der zeit des sendeschlusses: die deutsche und die europäische hymne „zum tagesausklang“. unerwartet, aber auch irgendwie passend.

Briefmarke Freiheitsglocke [pd]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.