heute: wäldchestag

Wäldchestag

So lang als Frankfort steht,
werrd aach sei Wäldche bleiwe,
un daß sei Glanz vergeht,
kann nor e Olwel schreiwe.
Un wer sich separiert
un will des Fest versplittern,
den, bis er is koriert,
sellt merr mit Worschthaut fittern!
Ums Forschthaus drum erum
is nor die richdig Gegend –
des Pingst-Elysium –
Das heeßt derr, wenn’s net regent.

 Friedrich Stoltze

Johann Heinrich Hasselhorst – Wäldchestag [pd]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.