wiedersehn

als ich mich heute morgen in einen moment der montagmorgendlichen, schläfrigen unachtsamkeit auf einen der wenigen freien plätze im zug niedergelassen hatte, drangen seltsam bekannte laute an mein ohr und ich wusste, dass ich einen fehler gemacht hatte: da war er wieder, der schwaller von damals

der typ ist echt kaputt, was hab ich getan, dass ich mir bereits am frühen morgen so ein christliches geseiher anhörn muss?

ich danke meinem cd-player für die gebotene ablenkung, fordere den schwaller – auch im namen meiner mitpendler –  hiermit zum sterben auf und wünsche mit dafür „dinge von denen“ von die ärzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.