dialog

pendler reden nicht. jedenfalls nicht laut.

heute morgen saßen neben mir keine pendler.

beide lehrer, theologie, die von eine fortbildung heimreisten. der jüngere darüber hinaus  „lateinlehrer der alten schule“, redet viel und sagt wenig, legt  wert auf disziplin und die vermittlung von basiswerten. er hat einen spießigen karopulli an. unterichtet an einem altsprachlichen gymnasium, lässt die kinder zur begrüßung aufstehen und hat respekt vor den kollegen, die sich mit hauptschülern rumschlagen. der ältere hat lockiges haar und bart, typ alt-68er, ist schulpfarrer an einer berufsschule.

fragment, einer unterhaltung, die es mir unmöglich machte, meine zeitung zu lesen:

karopulli: „also sagen sie, wenn ich in langenselbold aussteige, da sind immer jede menge schüler, die nicht gerade den hellsten eindruck machen.“

lockenkopf: “ ja, da ist eine behindertenwerkstatt.“

karopulli: „ah, ich dachte schon, dass dort so etwas sein muss…“

arrgghh!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in ÖPNV von Jan. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.