HMS Terror entdeckt

Vor wenigen Tagen wurde das Wrack eines bekannten britisches Kriegs- und Expeditionsschiffes gefunden, das der HMS Terror. Dieses ist schon einmal hier durchs Blog gesegelt und ist – zusammen mit dem Schwesterschiff HMS Erebus – all jenen bekannt, die gerne die Expeditionsberichte von Cook, Ross, Amundsen und Co. über die Entdeckung Antarktikas gelesen haben. Dort tragen auch zwei eisige Vulkane am den Namen der Schiffe.

Das Mörserschiff, dass aufgrund seiner früheren Verwendung am Text der us-amerikanischen Nationalhymne nicht ganz unschuldig ist, war im Laufe seines Daseins an wichtigen Erfolgen bei der Erkundung der südlichen Hemisphäre beteiligt. Sein Schicksal fand es jedoch – ebenso wie die Erebus – im nördlichen Eismeer beim Versuch Franklins die legendäre Nordwestpassage zu durchqueren (was später dem Südpolpionier Amundsen gelang).

Nun hat ein kanadisches Team unter Berücksichtigung des Hinweises eines Inuit das wohl noch gut erhaltene Schiff lokalisiert und seinen Zustand dokumentiert. Viele langjährige Rätsel scheinen nun lösbar geworden zu sein.

Admiral Sir George Back – HMS Terror anchored in the waters around Baffin Island [pd]

Frohe Weihnacht!

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff

Viggo Jonansen – Glade Jul [pd]

Auf den Geschmack gekommen


Beim Wanderurlaub in Schweden habe ich erstmals India Pale Ale gekostet. Ich muss sagen, diese kräftige Biersorte schmeckt mir sehr gut.

Im Norden wurde mir Jämtlands IPA und Kallholmen Levande IPA kredenzt. Hierzulande halte ich nun beim Getränkekauf stets die Augen nach entsprechenden Flaschen offen. Bisher bin ich lediglich im Bioladen fündig geworden und zwar mit Gusswerk Nicobar sowie dem Riedenburger Doldensud.

Weitere Hinweise (oder Kostproben) sind herzlich erwünscht!

Antonio Jacobsen – The British clipper ship Laomene [pd]