na dann, prost!

ich finde den rücktritt von frau käßmann konsequent, schließlich hat sie mehr als einen becher zuviel gebechert. ist besoffen auto gefahren. übt sich nun in protestantischer selbstkritik, ist sich ihrer vorbildrolle bewusst.

wir katholiken können davon lernen. bei uns dürfen die sogenannten oberhirten den letzten scheiß verzapfen und bleiben trotzdem im amt…

treffender hingegen ist diese kritische analyse in publik-forum. besonders der passage über „unsichere, sexuell unreife und beziehungsgestörte Persönlichkeiten“ stimme ich voll und ganz zu, ich könnte nämlich eine handvoll nennen. bin immer wieder erleichtert, wenn ich sehe, dass sich auch normale menschen in und für die kirchen engagieren…

bild: ausschnitt aus der tod des sokrates (1787) von jacques-louis david

amtsmissbrauch!

offizielle verlautbarung seiner heiligkeit des crocodylus pontifex von seinem wintersitz auf squornshellous zeta:

kreaturen jedweder art im gemeinsamen glauben an die eine frage,

voller entsetzen ist mir zu ohren gekommen, dass in zunehmendem maße in den letzten jahren aus sümpfen gekrochene wesen auf dem planeten erde positionen innerhalb der von mir exclusiv authorisierten sogenannten katholischen kirche eingenommen haben, um in deren namen verabscheuungswürdiges verhalten gegen die galaktische biodiversität und interstellare demokratie zu rechtfertigen oder zu unterstützen. statt weiterhin die obskuren dogmen dieser mittlerweile auf absurdeste veruntreuten dependance zu unterstützen, sind alle anhänger aufgefordert, widerstand zu leisten und sich immer wieder meiner wahren,  grundlegenden antworten bewusst zu werden.

die kraft der quarks und myonen sei mit euch!