Feinstaubmessung

Mein Berater in Sachen Bausteln hat mich darauf aufmerksam gemacht: das Team um Luftdaten.info hat ein System entwickelt, mit der inbesondere die bundesweit bekannt gewordene Stuttgarter Feinstaubsituation mit Hilfe interessierter Bürger/Hacker/Schwab*innen in der Fläche vermessen werden kann.

Doch auch außerhalb des Talkessels hat sich inzwischen ein Netz von Messstationen entwickelt und seit heute ist darin die Universtitätsstadt Gießen vertreten. Dazu einige technische Eckdaten und weiterführende Links:

  • Messgrößen: Staubfraktionen PM10 und PM2.5, zusätzlich Temperatur und relative Luftfeuchte
  • Messprinzip: Dynamische Lichtstreuung
  • Grenzwert für PM10, siehe TA Luft (pdf):
    • 40 µg/m³ im Jahresmittel,
    • 50 µg/m³ im 24h-Mittel,
    • mit 35 zulässigen Überschreitungstagen p.a.
  • Ansätze zur Validierung:
    • Karte und Tagesbericht des HLNUG (offizielle Gießener Messstation ist aber an einer stark befahrenen Kreuzung gelegen)
    • Wissenschaftliche Begleitung des Projektes selbst

Und hier gibt es die Messwerte von meinem Balkon: auf der Karte und als Grafiken für Feinstaub und T, φ.

Himbeerfernsehen

Der freundliche Kabelfernsehanbieter hat uns dankenswerterweise darauf hingewiesen, dass der Kabelanschluss des Hauses – anders als von uns vermutet – nicht vom Vermieter gezahlt wird. Daher müsse künftig eine Gebühr entrichtet werden, sollten wir weiterhin an werbereichem Schrottfernsehen interessiert sein.

Nein, danke. Tschüss.

Endlich ist somit der perfekte Anwendungsfall für die Beschaffung eines Raspberry Pi eingetreten. Ausgestattet mit OpenELEC hängt er nun im Netzwerk und versorgt den bisher recht unsmarten Fernseher mit Streams und Filmdateien. Erweiterungen ermöglichen den Zugriff auf Videoplattformen und öffentlich-rechtliche Mediatheken (mehr Sender benötige ich ohnehin nicht). Zusätzlich habe ich aus dem HTML-Unterbau der Seiten von ARD und ZDF die von mir präferierten direkten Streamadressen rausgepopelt und hinterlegt. Diese eignen sich auch vorzüglich für die Verwendung mit VLC am Rechner. Aus öffentlich-rechtlichem Interesse dokumentiere ich sie gerne an dieser Stelle:

### 3sat
http://zdf-hds-dach-f.zdf.de/i/dach10_v1@87031/master.m3u8
### arte
http://delive.artestras.cshls.lldns.net/artestras/contrib/delive.m3u8
### daserste
http://daserste_live-lh.akamaihd.net/i/daserste_de@91204/master.m3u8
### hr
http://live1_hr-lh.akamaihd.net/i/hr_fernsehen@75910/master.m3u8
### zdf
http://zdf_hds_de-f.akamaihd.net/i/de14_v1@147090/master.m3u8
### zdfinfo
http://zdf-hds-de-f.zdf.de/i/de12_v1@87013/master.m3u8
### zdfkultur
http://zdf-hds-de-f.zdf.de/i/de11_v1@87013/master.m3u8
### zdfneo
http://zdf-hds-de-f.zdf.de/i/de13_v1@147090/master.m3u8

Kinderbuchregal

War innerhalb weniger Minuten gesägt und zusammengeschraubt. Dann jedoch einige Stunden gebraucht im Kampf gegen die marode Bausubstanz, die sich dem üblichen Setzen von Dübeln durch großflächiges Ausbrechen des sandigen Putzes widersetzt und sich schlussendlich nur durch Einkleben der Dübel mit Gips bezwingen lässt.