Adaptive Design

„Ihr Angebot ist dreimal so teuer als das eines Mitbewerbers. Wie rechtfertigen Sie dies?“

„Ich habe eine mechanische Vorrichtung entwickelt, mit der Sie die ausgewiesenen Markttage jederzeit anpassen können.“

„Aber unsere Markttage sind seit Jahrzehnten die gleichen.“

„Dennoch verfügen Sie stets über die Freiheit, das Schild bei Bedarf anzupassen.“

„In Ordnung, Sie haben den Zuschlag!“

led-licht

ein neues leuchtmittel erhellt das wohnzimmer: eine led-lampe.

die sieht recht ungewohnt aus und ich war zunächst auch angesichts des stolzen preises von 25 euro etwas skeptisch. es wird wohl ne weile dauern, bis sich das stück gegenüber konkurrierenden systemen armortisiert hat. außerdem habe ich bereits in der küche ein etwas einfacheres modell, das leider etwas zu kaltes licht erzeugt und dieses auch sehr stark nach unten gerichtet abstrahlt.

aber mit dieser lampe hier ich bin tatsächlich zufrieden: das licht ist angenehm warm und verteilt sich schön gleichmäßig rundum im raum. man braucht natürlich nicht überall eine derart helle und schnell zündende lampe, aber für große räume ist die gut geeignet.

bloß im bad lasse ich noch die olle leuchtstoffröhren-energiesparlampe: das lahme stück wird ganz langsam hell, so dass man praktisch mit dem licht wach werden kann….

post


kurz vor weihnachten erhöht sich meine postalische korrespondenz. dabei habe zwei grundsätze, die ich euch gerne ans herz lege:

  • wenn ihr in einer stadt lebt und die wahl habt: geht niemals, niemals, niemals zur hauptpost (a.k.a. „postbank finanzcenter“)! es ist immer nervig und deprimierend zugleich. lange schlangen, unmotiviert langsame restbeamten, die angehalten werden dir ein girokonto aufzuschwätzen. sucht euch besser irgendeinen kiosk oder tante-emma-laden mit kleinem posttresen. dort habe ich noch nie lange warten müssen, ich wurde stets überaus freundlich bedient und die briefmarken wurden immer sehr liebevoll aufgeklebt.
  • die online-angebote der post kann man im großen und ganzen vergessen. man braucht etliche logins, weil briefe, pakete und zahlungsmethoden über einzelne dienste angeboten werden. zudem funktioniert meist irgendwas nicht. es gibt jedoch eine ausnahme: ihr solltet unbedingt ein konto bei den briefmarkensammlern, der philatelie einrichten. hier bekommt man nämlich das, was es in den filialen und an den automaten nur in hässlich gibt, nämlich echte, schöne briefmarken! man kann sogar einzelne auswählen, sie werden dann sorgfältig eingetütet und ab 20 euro bestellwert auch kostenfrei verschickt. ich finde, damit sehen briefe und päckchen gleich viel schöner aus.

Postreiter [pd]

uniform

beim inhalt meines kleiderschrankes strebe ich an, möglichst wenig zeit mit dem nervigen akt des einkaufs zu verschwenden und immer wahllos ein ordentliches outfit rausziehen zu können. ich habe an sich nichts dagegen, wenn sich somit ein uniformer stil entwickelt, schöner ausgedrückt: wiedererkennungswert.

ich mag kleidungsstücke, die schlichtheit, lässigkeit und dennoch gewisse eleganz vereinen können. gut finde ich zum beispiel schwarze polos: an meinem arbeitsplatz bin ich damit nie verkehrt angezogen: irgendwo zwischen hemd und freizeitshirt.

schön, dass ich vor einiger zeit einen lieferanten entdeckt habe, den ich sehr empfehlen kann: von toodot gibt es zeitlose klamotten aus ordentlicher produktion. die polos kosten dort zur zeit 20 euro, da kann man nix sagen. mit der qualität war ich bisher auch zufrieden.

ich weiß schon was ich morgen anziehen werde…

rasierbrand

ich werde alt – gestern stellte ich in der drogerie fest, dass für mein bisher bevorzugtes rasiersystem keine ersatzklingen mehr verfügbar sind.

ich werde zudem konservativ – die dargebotenen alternativen haben prompt den mecker-opa in mir geweckt. was ein scheiß! ich brauche keine

  • klingenanzahl > 3,
  • präzisionstrimmer für schwer erreichbare stellen mit anti-verstopfungs-schlitzen,
  • wahlweise poppig oder gülden eingefärbte ergonomieoptimierte griffe in einem grottigen design,
  • mit irgendeinem phantasie-wirkstoff versetzte pflegestreifen,
  • batteriebetrieb (!) für mikroimpulse,
  • ersatzklingen die gut 5 € das stück kosten.

das letztlich ausgewählte, oben abgebildete modell ist noch halbwegs normal. mal sehen wie lange es noch klingen dafür gibt…

bio? logo!

die europäische union lässt derzeit ihre bürger über ein neues europaweites logo für lebensmittel aus biologischem anbau abstimmen.

eine entscheidungshilfe gibt es auf taz.de, dort werden dem wähler die modelle „gefallener stern“, „wandteppich“ und „vulva“ näher gebracht.