Bauklotz-Orakel

Bald gibt es wieder Fußball bis zum Abwinken. Auf dem Spielteppich entwickelt sich derweil ein Weltmeisterschafts-Orakel der etwas anderen Art, zugegeben nicht ganz ohne Zutun des Vaters.

Schwarze Klötzchen haben wir übrigens keine.

46ers insolvent

?der gießener basketball-bundesligist – die „46ers“ – hat insolvenz angemeldet.

in den fast zehn jahren, die ich nun hier schon wohne, habe ich kein einziges spiel besucht. dabei ist basketball (ähnlich wie handball) für den zuschauer ja meist spannender als der dröge fußball. die spielsituationen wechseln häufiger, es fallen mehr körbe/tore. aber in meiner wahrnehmung waren die 46ers nicht wirklich präsent und ich wüsste keinen aus meinem bekanntenkreis, der je hingegangen ist.

dennoch bin ich mit basketball nie warm geworden. schon im schulsport passten „der größte grobmotoriker, den ich je gesehen habe“ (sportlehrer über jan) und der wenig körperkontakt erlaubende basketball-sport nicht wirklich zusammen.

ps. weils dazu passt: gerade kam ein portrait von michael „air“ jordan im freitag