Bilder im Kopf

Derzeit ist eine umfangreiche Sammlung bedeutender Fotografien, die sich im kollektiven Bildgedächtnis festgesetzt haben, zusammen mit erläuternden Texten unter 100photos.time.com zu sehen.

Seht ihr diese Bilder auch unmittelbar vor eurem inneren Auge?

  • Nach hinten fallender Soldat, die Arme ausgestreckt, sein Gewehr fallen lassend
  • Hungerndes Kind am Boden kauern, im Hintergrund ein Greifvogel sitzend
  • Vier Panzer hintereinander auf einer großen, leeren Straße stehend, davor eine Person mit Tasche in der Hand
  • Bauarbeiter während einer Pause auf einem Stahlträger hoch über der Stadt sitzend
  • Vietnamkrieg in drei Darstellungen: Napalmangriff mit flüchtendem, nackten Kind; ein auf der Straße sitzender, sich aus Protest selbst verbrennender Mönch; Erschießung eines Gefangenen auf der Straße durch Kopfschuss mit Pistole
  • Wahlweise das Hissen der sowjetische Flagge über Berlin, der amerikanischen Flagge über Iwojima

via iconicphotos.wordpress.com

filter

ich trage nun bereits seit fünf jahren eine brille. bei sonnenschein war ich dann meist aufgeschmissen und musste mich mit einer ollen baseballkappe beschatten.

nun habe ich endlich in eine sonnenbrille mit sehstärke investiert und ich finde es klasse! das beste ist es die welt wie durch einen hipster-kamera-farbfilter wahrzunehmen.

frankfurt am main

wieder einmal habe ich gemerkt, dass ich zwar schon zeitlebens im einzugsbereich von frankfurt wohne und seit sechs jahren nahezu (arbeits-)täglich dort bin, ich die stadt aber noch nicht wirklich kenne.

als (!) wieder zeigen mir freunde tolle ecken, plätze, läden und wirtschaften. und sofort fühle ich mich wohl, denn kulturell bin ich der stadt und seiner region ohnehin verbunden, sei es sprachlich, gastronomisch, fußballerisch oder hinsichtlich meiner badesalz-textsicherheit.

mein netzinteresse hat bisher auch nicht wirklich auf frankfurt fokussiert, bloß ein paar eigene insider-tipps und fotos hatte ich schon aufm blog.

doch jetzt bin ich auf das stadtkind ffm gestoßen und sein blog hat mir sofort gefallen. auch die ausführliche linksammlung mit viel fotografie und streetart. und bevor ich all die entdeckten wertvollen verknüpfungen wieder verliere, halte ich sie hier besser mal fest.

es gibt also mehr als berlin. dankeschön für die neuen eindrücke, ich bleibe dran!